Balkenbeben

da ich ein großer stephen king fan bin verwende ich heute mal einige zitate die meiner meinung nach ziemlich gut passen. also erstmal zu klärung des befriffs "balkenbeben": in der reihe "der dunkle turm" von stephen king geht es um einen revolvermann der versucht unsere und viele andere welten vor der zerstörung zu bewahren. mittel- bzw. schneidepunkt dieser welten ist der dunkle turm. der dunkle turm wird mit hilfe von balken (zu vergleichen mit stahlseilen an unseren türmen) vorm umstürzen bewahrt. balken verbinden immer 2 welten. zum beispiel die des bären und die der schildkröte. "shardik" und "maturin". entlang der balkens gibt es pfade die nach den welten benannt sind. pfad der schildkröte oder pfad des bären. die balken werden von "brechern" des "scharlachroten königs" bearbeitet. es gab 6 balken. immer wenn ein balken bricht gibt es ein "balkenbeben"... diese beben merkt man in jeder welt durch erdbeben.. wenn ein balken bricht werden welten einstürzen. und exakt so fühle ich mich gerade.

heute gab es auch in meiner kleinen feinen welt ein nicht gerade unerhebliches balkenbeben. quasi könnte man die welten die dieser balken verbindet katze und schmetterling nennen. so seltsam es sich anhören mag. ich möchte nicht soweit gehen und sagen das diese beiden welten eingestürzt sind, eher das dieses balkenbeben meine welt erheblich erschüttert hat.

der mensch der mir in letzter zeit unheimlich schnell ans herz gewachsen ist hat heute seine letzten sachen gepackt und ist in ca. fünf stunden auf dem weg nach ulm. laut google maps 500 km. und dort wird er vorraussichtlich für die nächsten drei jahre bleiben. ich dachte das wär einfacher. man kennt sich ja noch nicht so lange. falsch gedacht. in dieser kurzer zeit haben wir uns schon verdammt gut kennengelernt und das macht es umso schwerer. ich hab ihn, so unglaublich es klingt, erst vier mal in den 17 tagen die wir uns jetzt kennen, gesehen. drei mal mehr als ich jeh zu hoffen gewagt hab. aber in genau dieser zeit hatten wir ausnahmslos jeden tag kontakt. und das nicht zu knapp. per handy, myspace, icq, skype, studi vz, und manchmal sogar über 2 sachen gleichzeitig. und das obwohl wir beide genau wussten das er bald weg ist. war das dumm oder naiv? nein. ich bereue keine einzige sekunde davon. auch jetzt nicht. aber das ändert nichts daran das mich dieser einschnitt ziemlich hart trifft. ich hatte anfangs angst das es für ihn alles ohne bedeutung ist. ein bischen spaß haben bevor man für drei jahre oder länger weg ist. aber diese angst wurde mir genommen. stattdessen wurde mir sogar gesagt das aus uns was hätte werden können, würde er nicht wegziehen. ich weiß nich ob ich lachen oder weinen soll. einerseits ist es genau das was ich will. andererseits möchte er es aus noch nicht genannten gründen nicht. das letzte was ich will ist ihn jetzt in dieser phase des neubeginns mit unangebrachten fragen oder aussagen zu quälen. deswegen wurde dieses thema verschoben. auf einen noch nicht genannten zeitpunkt. also ist die ganze situation ziemlich unberiedigend für mich. mein kopf hätte gern klarheit darüber ob es sich lohnt mein herz an jemanden zu verschenken der ab morgen für 3 jahre weg ist. mein herz hat sich längst entschieden. also warte ich. störe nicht. bin nicht aufdringlich. bis er mir von selber gewissheit gibt. und so kann ich ihm nur alles erdenklich gute in ulm wünschen, ich hoffe von herzen das er dort glücklich wird. so bleibt eigentlich nur noch zu sagen "Dann geh, es gibt andere Welten als diese"

31.8.08 23:46

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen